Die Trainer

S. Müller

Sascha Müller

Verbandstrainer
Tel. 0261-9531118
Mobil 0170-8047927
Kontaktaufnahme per E-Mail

D. Gilberg

Dennis Gilberg

Tel. 0171-3170085
Kontaktaufnahme per E-Mail


"Er ist die perfekte Besetzung“

Dennis Gilberg ist der "neue Mann" im TVR-Trainerteam.

Der Vertrag ist unterschrieben: Vom 1. Oktober 2017 an ist Dennis Gilberg neben Sascha Müller fest angestellter Trainer des Tennisverbandes Rheinland

Koblenz. „Die Übergangszeit ist am 1. Oktober vorbei“, bestätigt Lothar Markus, Geschäftsführer des Tennisverbandes Rheinland (TVR). Dennis Gilberg hat den Vertrag unterschrieben, künftig bildet er zusammen mit Landes- und Verbandscoach Sascha Müller das neue TVR-Trainerduo.

Der Name Gilberg hat einen guten Klang und ist in der Tennisszene des Rheinlandes bekannt. Mutter Ute ist vielfache Verbandsmeisterin (und seit Jahren Vorsitzende des TC Eitelborn), Sohn Dennis stand zuletzt bei den Rheinlandmeisterschaften an Pfingsten auf der Karthause in der Herren-Sonderklasse im Halbfinale. Da war schon erkennbar, wohin sein Weg ihn führen würde: Bei seinem Stammverein TC BW Bad Ems ist er Mannschaftsführer des Oberliga-Teams, „und das werde ich auch nächste Saison bei den Medenspielen sein.“ Aber darauf wird sich die Rolle des 27jährigen aktiven Tennisspielers Gilberg künftig beschränken. „Meine Arbeit besteht jetzt darin, meine Kraft in die Kaderathleten auf dem Platz zu stecken.“

Dass er dafür der richtige Mann ist, davon ist TVR-Geschäftsführer Markus überzeugt. „Auf unsere Ausschreibung gab es Bewerber mit bekanntem Namen“, berichtet er. „Aber Dennis, den wir schon lange kennen, kommt aus der Region, kennt alle und alles.“ Kurz gesagt: „Er ist die perfekte Besetzung.“ Für Gilberg war die Position eines Verbandstrainers „immer eine Option“, Ende letzten Jahres habe er sich Gedanken über eine Bewerbung gemacht, auf der Suche nach einer neuen Herausforderung, Und dass Sascha Müller zu diesem Zeitpunkt bereits als Nachfolger von Bijan Wardjawand im Amt war, habe ihm die Entscheidung leichter gemacht. 

In einem Vierteljahr wird das Duo Müller/Gilberg, unterstützt von einem Konditionstrainer und vielleicht noch einem Honorarcoach, seine Arbeit aufnehmen. „Wir wollen als Team gesehen werden“, beschreibt der neue Mann an der Seite des Verbands- und Landestrainers das Verhältnis. Als Teenager hat Dennis Gilberg bei Müller trainiert, „meine Eltern fuhren mich regelmäßig nach Andernach.“ Aus dem Lehrer-Schüler-Verhältnis wird jetzt eine Zusammenarbeit auf gleicher Ebene („Wir verstehen uns gut“), deren Inhalt und Verteilung allerdings noch abgeklärt werden muss. Derzeit ist Gilberg neben der Tätigkeit in seiner Bad Emser Tennisschule jeden Dienstag und Donnerstag als Honorartrainer auf der Karthause, „wir sehen uns aktuell mindestens zweimal in der Woche und beobachten alle Kaderspieler in ihrer Entwicklung.“ Federführend wird Gilberg dann von Oktober an in Vollzeit mit der C-Trainer-Ausbildung betraut, hinzu kommt die tägliche Arbeit mit den ca. 40 Kaderspielerinnen und -spielern mit einem individuell ausgerichteten Trainingsplan. „Wir werden uns Gedanken über die Kaderzusammensetzung machen, um jeden Spieler bestmöglichst betreuen zu können“. Die älteren Jahrgänge sollen individueller als bisher wöchentlich auf der Karthause im Landesleistungszentrum trainieren, „wobei wir gegen Ende der Woche Matchsituationen simulieren werden.“

Dabei, und natürlich während der Turniere („Bei den größeren sind wir dabei“), der Medenrunde U12, U10 oder U9 sowie dem Mainzelmännchen-Cup sollen sie zeigen, dass das Training Fortschritte gebracht hat und eine Weiterentwicklung zu erkennen ist. „Schon den Kleinsten den Wettkampfgedanken und den Tennissport näher bringen“, so lautet die einhellige Trainermeinung.

Besonders von den jüngeren Jahrgängen 2005 bis 2009 „erwarten wir uns einiges“, sagt Gilberg, „da sind Sascha und ich gefragt, etwas aus ihnen herauszuholen.“ Die jungen Kadermitglieder trainieren zwei- bis dreimal in der Woche auf der Karthause, einmal wöchentlich sollen alle, egal welchen Alters, in ihren Heimatvereinen auf dem Platz stehen. Es soll auf keinen Fall der Eindruck entstehen, man wolle die Kinder aus ihren Vereinen herausholen.

Ausdrücklich gefördert wird in einer koordinativen Ausbildung die Beschäftigung mit einer zweiten Ballsportart, „wenn die Kinder Freude daran haben.“ Spätestens „wenn das Training zu intensiv wird“, werde Tennis der Sport der Wahl sein, ist Gilberg überzeugt. Er selbst bietet das beste Beispiel: Während der Schulzeit am Sport-Gymnasium auf der Karthause nachmittags Kadertraining auf der benachbarten Anlage des TVR, jetzt muss das Studium zurücktreten. Als Trainer in seiner Tennisschule oder beim TC BW Bad Ems wird man ihn von Oktober an nicht mehr sehen, aber seiner Heimatstadt bleibt Dennis Gilberg verbunden. Er hat in Bad Ems gebaut, wird das neue Haus gleichzeitig mit der neuen Tätigkeit beziehen. „Nur die zukünftige Frau Gilberg ist noch nicht zu sehen“, sagt er schmunzelnd.

Thomas Wächtler

Das Team

L. Markus

Lothar Markus

Geschäftsführer
Tel. 0261-9531112
Kontaktaufnahme per E-Mail

A. Schönberg

Anneliese Schönberg

Tel. 0261-9531116
Kontaktaufnahme per E-Mail 

Öffentlichkeitsarbeit, Internet, Veranstaltungen, Ehrungen

E. Nachtsheim

Edith Nachtsheim

Tel. 0261-953110
Kontaktaufnahme per E-Mail

Lehrgänge, Seminare, 
Tennishalle, Bestandserhebung

S. Wernecke

Simone Wernecke

Tel. 0261-9531115
Kontaktaufnahme per E-Mail

Turniere, Verbandsspiele,
Breitensport, Schultennis

Tennisverband Rheinland e.V.
Konrad-Zuse-Str. 6, 56075 Koblenz
Tel. 0261-953110
Fax 0261-9531111
E-Mail:
info(at)rheinland-tennis(dot)de

Öffnungszeiten Geschäftsstelle:
Mo - Do   07.30 - 16.30 Uhr
Fr           07.30 - 14.00 Uhr

Anfahrt